Liebe Besucherinnen und Besucher der IfaK-Website,

leider hat sich trotz intensiver Bemühungen um Förderung die finanzielle Situation unseres Instituts in den letzten Jahren so dramatisch verschlechtert, dass wir in den letzten Monaten das Institut nur noch ehrenamtlich betreiben konnten. Wir werden dies, bezogen auf die inhaltliche Arbeit, auch weiterhin tun. Doch leider können wir die Aktualität unserer Website nicht mehr garantieren, wie Sie sicher schon bemerkt haben.
Wir werden die Website (Stand: Mai 2015) trotzdem weiter Online lassen, damit Sie auf die alten Informationen zugreifen können. Mails an das IfaK (ifak@hdm-stuttgart.de) werden wir versuchen weiterhin zu beantworten. Informationen zur "CD des Monats" finden Sie bei unserem Kooperationspartner Stiftung Zuhören (http://www.zuhoeren.de/home/hoer-und-leseempfehlungen/cd-des-monats.html).
Bei Fragen zur Leseförderung und Giraffe Online können Sie sich an Prof. Susanne Krüger (kruegers@hdm-stuttgart.de) wenden.
Prof. Dr. Richard Stang betreut weiter die Sammlung "KinderMedienWelten" und andere medienpädagogische Fragestellungen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen bald wieder den gewohnten Service im Netz zur Verfügung stellen können.

Ihr IfaK-Team

Hochschule der Medien (HdM)

Veranstaltungen 2010

4. IfaK-Crashkurs: Crashkurs zu Sprachspielen

Geschichten bewegen - Sprachspielerische Impulse für die Praxis im Kindergarten und in der Bibliothek

36 Teilnehmerinnen und einen Teilnehmer aus ganz Deutschland und der Schweiz zog der vierte IfaK-Crashkurs zum Thema "Geschichten bewegen - Sprachspielerische Impulse für die Praxis im Kindergarten und in der Bibliothek" an.
In einem kompakten Tageskurs wurden von Susanne Brandt und Hans-Jörg Hinnecke Konzepte zum kreativen Umgang mit Bilderbüchern vermittelt.

Susanne Brandt, die einen Schwerpunkt im musikalisch-rhythmischen Ansatz hat, stellte viele Materialien und Ideen zum "sofortigen Gebrauch" vor.
(→ Erfahren Sie mehr über Susanne Brandt)

Hans Jürgen Hinnecke ließ die TeilnehmerInnen theaterpädagogische Mittel ausprobieren, um den Gehalt von Bilderbuchgeschichten auf den Punkt zu bringen.
(→ Erfahren Sie mehr über Hans-Jürgen Hinnecke)

Das Feedback war überwältigend, es wurde deutlich, wie dringend Fortbildungen im pädagogischen Bereich gebraucht werden. Das IfaK hat sich inzwischen mit seinen "Crash-Kursen" überregional einen Namen erarbeitet und könnte - vom Bedarf her - das Doppelte bieten.

 
 

Materialien zur Veranstaltung


Zum Workshop von Susanne Brandt Zum Workshop von Hans-Jürgen Hinnecke

Hier kommen Sie zur Veranstaltungsübersicht.