Liebe Besucherinnen und Besucher der IfaK-Website,

leider hat sich trotz intensiver Bemühungen um Förderung die finanzielle Situation unseres Instituts in den letzten Jahren so dramatisch verschlechtert, dass wir in den letzten Monaten das Institut nur noch ehrenamtlich betreiben konnten. Wir werden dies, bezogen auf die inhaltliche Arbeit, auch weiterhin tun. Doch leider können wir die Aktualität unserer Website nicht mehr garantieren, wie Sie sicher schon bemerkt haben.
Wir werden die Website (Stand: Mai 2015) trotzdem weiter Online lassen, damit Sie auf die alten Informationen zugreifen können. Mails an das IfaK (ifak@hdm-stuttgart.de) werden wir versuchen weiterhin zu beantworten. Informationen zur "CD des Monats" finden Sie bei unserem Kooperationspartner Stiftung Zuhören (http://www.zuhoeren.de/home/hoer-und-leseempfehlungen/cd-des-monats.html).
Bei Fragen zur Leseförderung und Giraffe Online können Sie sich an Prof. Susanne Krüger (kruegers@hdm-stuttgart.de) wenden.
Prof. Dr. Richard Stang betreut weiter die Sammlung "KinderMedienWelten" und andere medienpädagogische Fragestellungen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen bald wieder den gewohnten Service im Netz zur Verfügung stellen können.

Ihr IfaK-Team

Hochschule der Medien (HdM)

Medienpädagogik und Leseförderung

Ein Ding aus meiner Welt

Das Projekt "Ein Ding aus meiner Welt" begleitet die große Landesausstellung "Weltsichten - Ein Blick über den Tellerrand" des Linden-Museums in Stuttgart.

Ein jeder von uns sammelt Gegenstände ("Dinge") die einen besonderen Wert besitzen oder mit einer schönen Erinnerung verbunden sind. Die hier aufgeführten Konzepte bieten Ideen für medienpädagogische Veranstaltungen, die sich näher mit dem Motiv "Sammeln" beschäftigen sollen.

Studierende der Hochschule der Medien erarbeiteten im Rahmen des Seminars "Zielgruppenorientierte Kulturvermittlung" bei Prof. Susanne Krüger die einzelnen Konzeptideen. Das Seminar fand in enger Kooperation mit dem Linden-Museum Stuttgart (Staatliches Museum für Völkerkunde) statt. Die Konzepte wurden durch Veranstaltungen, z.B. im Anna-Haag-Haus in Stuttgart, erfolgreich erprobt:

Spielen mit Erinnerungsstücken


Früher und heute - Spielen mit Geschichten
Super- und Märchenhelden
Spielen mit Kunst
Eine kurze Broschüre mit einer Auswahl der Konzepte ist hier als pdf-Dokument abrufbar (ca. 3,70 MB).

Beteiligte Studierende:
Vreni Bühler, Felix Diehl, Isabell Dittrich, Ursula Fischer, Caroline Föll, Katja Gerassimenko, Jennifer Dorrit Hassel, Eva Klose, Mira Krause, Matthias Krebs, Julia Lennen Felicitas Lieb, Jennifer Mayer, Kerstin Meischel, Laura Nichols, Melissa Portz, Daniela Seefeldt, Sabrina Silbernagel, Boram Song

Leitung: Prof. Susanne Krüger