Liebe Besucherinnen und Besucher der IfaK-Website,

leider hat sich trotz intensiver Bemühungen um Förderung die finanzielle Situation unseres Instituts in den letzten Jahren so dramatisch verschlechtert, dass wir in den letzten Monaten das Institut nur noch ehrenamtlich betreiben konnten. Wir werden dies, bezogen auf die inhaltliche Arbeit, auch weiterhin tun. Doch leider können wir die Aktualität unserer Website nicht mehr garantieren, wie Sie sicher schon bemerkt haben.
Wir werden die Website (Stand: Mai 2015) trotzdem weiter Online lassen, damit Sie auf die alten Informationen zugreifen können. Mails an das IfaK (ifak@hdm-stuttgart.de) werden wir versuchen weiterhin zu beantworten. Informationen zur "CD des Monats" finden Sie bei unserem Kooperationspartner Stiftung Zuhören (http://www.zuhoeren.de/home/hoer-und-leseempfehlungen/cd-des-monats.html).
Bei Fragen zur Leseförderung und Giraffe Online können Sie sich an Prof. Susanne Krüger (kruegers@hdm-stuttgart.de) wenden.
Prof. Dr. Richard Stang betreut weiter die Sammlung "KinderMedienWelten" und andere medienpädagogische Fragestellungen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen bald wieder den gewohnten Service im Netz zur Verfügung stellen können.

Ihr IfaK-Team

Hochschule der Medien (HdM) - Kinder und Medien

Kinder und Medien


Forschungsprojekte und Konzeptionen des Medieneinsatzes im Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement

Die Bedeutung der Medien im Alltag von Kindern hat in den letzten Jahren noch zugenommen. Aktuelle Studien wie die KIM-Studie zeigen den differenzierten Umgang von Kindern mit Medien. Studierende haben die Entwicklung im Modul „Medienwissenschaft“ des Masterstudiengangs „Bibliotheks- und Informationsmanagement“ zum Anlass genommen, in zwei Forschungsprojekten Teilbereiche des Themenfeldes genauer in den Blick zu nehmen.

Janina Glatz, Artur Kratz und Sonja Wiestler beschäftigen sich in ihrer Untersuchung mit der Mediennutzung bibliotheksbesuchender Kinder. In Anlehnung an die KIM-Studie haben sie Kinder in einer Kinderbibliothek nach deren Mediennutzungsverhalten befragt und interessante Ergebnisse zu Tage gefördert. Kinder, die in Bibliotheken gehen, sind nicht nur Bücherwürmer sondern nutzen auch sonst eifrig Medien.

Eine Analyse von Angeboten für Kinder von drei ausgewählten Fernsehsendern (KIKA, NICK und SuperRTL) wurde von Shirin König, Solveig Müller und Christian Schmidt durchgeführt. Anhand der Untersuchung einer Programmwoche wurden Angebotsstrukturen, Zielgruppenansprache und Zeitprofile herausgearbeitet. Dabei wurde herausgefiltert, wie groß die Anteile von Bildungs- bzw. Unterhaltungsformaten sind.

Die Ergebnisse der beiden Forschungsprojekte liegen in Forschungsdokumentationen vor.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit war die Entwicklung von Konzepten des Medieneinsatzes. Auch hier wurden zwei unterschiedliche Schwerpunkte gewählt. Während sich das eine Team (Janina Glatz, Artur Kratz und Sonja Wiestler) mit den Möglichkeiten des Einsatzen von Web 2.0 für junge Bibliotheksbenutzer auseinandersetzte, beschäftigte sich das andere Team (Shirin König und Solveig Müller) mit der Entwicklung eines Konzeptes für ein Online-Tutorial für Eltern unter dem Thema „Was Sie über Kinderfernsehen wissen sollten“.

Die Dokumentationen beider Konzepte liegen ebenfalls vor.

An dieser Stelle möchte ich allen Studierenden für Ihre engagierte Mitarbeit bei diesen Projekten danken.


Die Beiträge gibt es hier:


Projektleitung:
Prof. Dr. Richard Stang
stang@hdm-stuttgart.de